Anlagegoldbarren: Hier finden Sie Infos zu Barren aus Feingold.

ESG Info-Telefon: 07242 - 9535177

E-Mail: info@Scheideanstalt.de

Metalor Goldbarren

Im Jahre 1852 gründete der Schweizer Martin de Pury & Cie ein Walzwerk und eine Schmelze für Edelmetalle. Nach 12 Jahren wurde die Firma von der Bank von Le Locle gekauft, später von der Société de Banque Suisse (SBS). Noch heute sind Goldbarren aus dieser Zeit im Umlauf und werden bei Scheideanstalten zum Umschmelzen eingeliefert. Später wechselte der Firmensitz nach Neuchâtel verlegt und es wurden weltweit Niederlassungen gegründet.

Aus diesem anfänglichem Kleinbetrieb entstand im Laufe der Jahre der Technologiekonzern Metalor. Die Firma Metalor aus der französischen Schweiz stellt heute, außer Goldbarren auch Uhrengehäuse, für die schweizerische Uhrenindustrie, Dentallegierungen und Vorprodukte wie Edelmetallpasten für die Hightech Industrie her.

Die Firma vertreibt heute Goldbarren der Größen 1g, 2g, 5g, 10g, 20g, 1oz, 50g, 100g, 250g, 500g, 1000g, sowie in Sondergewichten. Auf Wunsch können außerdem Barren mit Kundenlogo angefertigt werden.

Von Metalor hergestellter Bank Goldbarren
Von Metalor hergestellter Bank Goldbarren
Bank Leu Goldbarren von Metalor
Bank Leu Goldbarren von Metalor
5g Metalor SBC Goldbarren
5g Metalor SBC Goldbarren

Metalor Barren

1kg Metalor Barren Ag
1kg Metalor Barren Ag