Anlagegoldbarren: Hier finden Sie Infos zu Barren aus Feingold.

ESG Info-Telefon: 07242 - 9535177

E-Mail: info@Scheideanstalt.de

ARGOR-Heraeus Goldbarren

Die Firma Argor-Heraeus, welche ebenso wie Valcambi und Pamp im Schweizer Tessin in einem Industriegebiet nahe Chiasso ansässig ist, produziert Goldbarren sowohl für den schweizerischen als auch für den internationalen Markt.

Die Firma wurde 1951 gegründet und gehört heute zum Teil dem Firmenmanagement, zum Teil der Firma W.C. Heraeus, der Luxemburgischen Commerzbank, und der Münze Österreich.

Weltweit bekannt wurde die Firma durch das Patent der Kinebar Goldbarren, welche auf der Rückseite ein eingearbeitetes Sicherheitshologram haben und die Barren beim Verkauf sehr interessant aussehen lassen. Da Gold sehr weich ist, sind die Hologramme jedoch überaus kratzempfindlich, weshalb die Barren möglichst nicht ihrer Verpackung entnommen werden sollten.

Argor Heraeus Kinebar Gold
Kinebar Goldbarren Argor-Heraeus Vorderseite und Rückseite

Argor-Heraeus produziert unter anderem geprägte und gegossene Goldbarren in eigenem Namen, für die Münze Österreich, für Heraeus, sowie für zahlreiche edelmetallhandelnde Banken. Ältere Barren tragen anstelle Argor-Heraeus die Punzierung Argor-Chiasso im Barrenlogo.

Die Firma vertreibt heute Goldbarren der Größen 1g, 2g, 5g, 10g, 20g, 1oz, 50g, 100g, 250g, 500g, 1000g, sowie Barren in länderspezifischen Sondergewichten.

Kinebar Goldbarren sieht man meist nur in kleinen Stückelungen. Natürlich produziert Argor-Heraeus auch Silberbarren, Platinbarren und Palladiumbarren, sowie seit 2013, um an den Erfolg der von Valcambi im ESG Patent hergestellten CombiBarren anzuknüpfen, ein Nachahmerprodukt namens Multicard. Bis jetzt gibt es die Platin Multicard sowie die Palladium Multicard mit jeweils 5 x 1g, 10 x 1g Platin / Palladium, sowie als Gold-Multicard in selbiger Stückelung. Im Jahre 2015 folgte noch die Goldseed Verpackung. Im Gegensatz zu den Original Tafelbarren sind die einzelnen 1g Barren aber nicht miteinander verbunden sondern teilen sich lediglich eine gemeinsame Verpackung. Optisch ähneln die Argor-Heraeus Multicards / die Argor-Heraeus Goldseeds den Verpackungen von Knopfzellenbaterien oder Kaugumis und die einzelnen Kleinbarren sehen aus wie punzierten Dentallegierungsblättchen welche man Sie bis jetzt vor allem aus dem Bereich der Zahnersatztechnik kennt. Neben MultiCard Blistern mit Prägung Argor-Heraeus gibt es auch Heraeus-MultiCards mit dem Logo der des Hanauer Edelmetallkonzerns Hand mit Rosenstrauß.

1g Goldbarren Argor
1g Goldbarren Argor
10g Goldbarren Argor
10g Goldbarren Argor
alter 100g Argor Barren
alter 100g Argor Barren

Argor-Heraeus Barren

1kg Goldbarren von Argor
1kg Goldbarren von Argor
Kinebarren
Goldbarren mit Kinegram Sicherheitshologramm