LBMA - London Bullion Metal Exchange

An der London Bullion Metal Exchange, kurz LBMA, werden sogenannte Standard Goldbarren mit einem Gewicht von ca. 400 Unzen bzw. 12,4kg gehandelt.

Diese müssen gewissen Vorgaben was Feingehalt und Abmaße betrifft erfüllen:

Gewicht:min 350oz (10,9kg) - max 430oz (13,4kg)
Abmaße:

Länge: 23,6cm bis 25,5cm

Breite: 5,7cm bis 8,1cm

Höhe: ca 3,7cm

Feingehalt:mindestens 99,5% Goldgehalt
Punzierungen:Seriennummer, Feingehalt, Jahr der Herstellung, Herstellerlogo

Goldschmelzen welche Ihr Gold nicht auf direktem Wege an die Industrie, Schmuckhersteller, Banken oder Privatanleger absetzen können und Ihr Gold über die Londoner Goldbörse verkaufen müssen können sich von der LBMA zertifizieren lassen und werden zum Handel bzw. zur dortigen Barreneinlieferung zugelassen. Die für die Einlieferung bei der LBMA produzierten ca 400oz Goldbarren werden auch als Good Delivery Barren bezeichnet.

Fälschlicherweise werden umgangssprachlich oft auch kleinere 1g bis 1kg Goldbarren von an der LBMA registrierten Einlieferern als LBMA fähig beworben. Tatsächlich werden dort jedoch nur große Standardbarren gehandelt und es werden auch nicht einzelne Barren sondern lediglich die Hersteller zertifiziert.

Für Privatanleger spielt deshalb die LBMA Zulassung eines Barrenherstellers einge untergeordnete Rolle. Gold ist Gold und bei einem Rückkauf durch Scheideanstalten oder Banken werden zum Ankauf angebotene Goldbarren ohnehin Stück für Stück einer Echtheitskontrolle unterzogen.