Responsible-Gold Goldbarren

Seit in den Jahren 2017/2018 die Situation entstand, dass nicht mehr genügend Fairtrade Gold zur Verfügung steht um neben dem weltweiten Goldbedarf für Fairtrade Schmuck auch den Investmentmarkt zu beliefern gibt es als Ersatzprodukt zu den bekannten ESG Fairtrade Goldbarren die Barrenserie Responsible-Gold. Bei diesen Barren handelt es sich um 999,9er Feingoldbarren welche ausschließlich aus Green Gold sicherer Herkunft geprägt wurden. Das verwendete Gold garantiert einen Goldkauf mit gutem Gewissen, da von der Goldgewinnung in den Minen, über den Goldtransport, der Goldraffination und dem Goldhandel durchgehend streng auf Fairness, Nachhaltigkeit und Einhaltung aller Gesetze zum Schutz von Mensch und Umwelt kontrolliert und zertifiziert wird. Kinderarbeit ist damit natürlich absolut ausgeschlossen. Außerdem wird neben dem verminderten Einsatz von Chemikalien auch auf einen minimalsten CO2 Ausstoß geachtet. Selbstverständlich werden vom Hersteller auch alle bereits ohnehin bereits strengen Compliance Richtlinien der LBMA eingehalten, und er hält sich außerdem strikt an den Code of Conduct der ESG.

Im Gegensatz zu klassischem Fairtrade Goldbarren hat das ESG Nachfolgeprodukt den Vorteil, dass keine extra Fairtradeprämie einer externen Organisation erhoben wird, und die Responsible-Goldbarren somit nur geringfügig teurer sind als Investmentbarren normaler Goldherkunftsdokumentation.

Das Markenzeichen der Responsible-Gold Goldbarren ist der Auropelli, ein abstrahierter Goldwäscher, der optisch eine Hommage ist an die Figur des Kokopelli, den bekannten indianischen Flötenspieler.

Die Responsible Goldbarren werden ab Mitte 2018 in den Größen 1g, 2,5g, 5g, 10g, 20g, 1oz, 50g und 100g in robusten Barrenblistern eingeschweißt erhältlich sein.